Steckbrief Stiftung sere

Die Stiftung sere wurde am 28. März 2008 gegründet. Der Eintrag ins Handelsregister erfolgte am 24. Juni 2008.

Die Stiftung ist politisch und konfessionell neutral.

Die Stiftung kann jedes Rechtsgeschäft tätigen, das ihrem Zweck direkt oder indirekt dient.

Das Stiftungskapital beträgt 2.4 Mio. Fr. (2020).

Zweck der Stiftung sere

Die Stiftung sere bezweckt,
vorrangig Seniorinnen über 60 Jahre, welche länger als 20 Jahre im direkten Dienst an Mitmenschen standen (Pflege, Spitex, Pro Senectute, Sozialdienst, Freiwilligenarbeit, Behindertenwerke) bei der Wohnungsmiete zu unterstützen. Ausnahmsweise kann der Stiftungsrat fallweise auch Senioren oder jüngere Menschen begünstigen.

Die Stiftung kann zudem die Begünstigten bei Bedürftigkeit fallweise auch mit Beiträgen an die zwingend notwendigen Lebenshaltungskosten unterstützen (z.B. Beiträge an Krankenkassenprämien und -franchisen, Zahnarztkosten etc).

Berechnung Wohnungsmieten – Vergünstigung

Steuerbares Einkommen pro Jahr, davon 33%, geteilt durch 12, ergibt die tragbare Monatsmiete für Seniorin.
Die Differenz zwischen Marktmiete und tragbarer Monatsmiete kann durch die Stiftung sere erstattet werden, i.d.R. nach Abklärung der AHV/EL.

Rechenbeispiel:
Frau Muster hat ein steuerbares Jahreseinkommen von Fr. 30’000, davon 33.33% ergibt 10’000 Fr. für Jahresmiete, geteilt durch 12, ergibt Fr. 833 für die Monatsmiete, die Frau Muster aufbringen könnte.
Frau Muster zahlt für ihre 2.5-Zimmerwohnung Fr. 1’200 Monatsmiete.

Die Differenz der effektiven Monatsmiete zur tragbaren Monatsmiete beträgt
367 Fr., die durch die Stiftung sere / AHV-EL übernommen werden könnte.

Partner

Die Stiftung ist sehr interessiert, mit Partnern wie Kirche, Spitex, Pro Senectute, Kanton, Gemeinden, Sozialämtern, Stiftungen, Diakoniewerken oder anderen Institutionen zusammenzuarbeiten.

Kontakt

Spendengesuch Stiftung sere

Das Spendengesuch kann unterschrieben mit den Beilagen per E-Mail an die Stiftung sere geschickt werden.

stiftungsere@mail.ch
Zum Spendengesuch